Traumreviere im Tropenwind – Karibiktörns zum Mitsegeln

Karibik – das beliebteste Segeltörnrevier der Welt

„Die Inseln der Karibik sind zweifellos das beliebteste Segelrevier der Welt.“ Das sagt Dennis Connor, einer der erfahrensten Hochseesegler, Autor vieler Segelhandbücher und Begründer der Atlantic Rally for Cruisers ARC. Und diese Beliebtheit  als Segelrevier hat viele Gründe: das wohltuende Klima, die guten Segelwinde, die faszinierende exotische Vielfalt der Land¬schaften und Kulturen.
Für Weltumsegler aus Europa ist die Karibik meist das erste Etappenziel nach der Überquerung des Atlantiks – für Fahrtensegler bietet sie Segelerlebnis pur, ob auf eigenem Kiel, als Skipper einer Charteryacht oder als Mitsegler unter erfahrener Schiffsführung – die unkomplizierteste Art, intensives Karibik-Feeling zu genießen. Der DHH hat viele Karibik- Segeltörns für Mitsegler im Programm.

Karibik – unendliche Inselwelt – ideal für Segeltörns

70 große Inseln im tropischen Meer und fast unendlich viele kleine Atolle, Sandbänke und Korallenriffe auf dem 4000 Kilometer langen Inselbogen zwischen Miami und der Nordküste Venezuelas –  das ist die Karibik. In ihren 25 Inselstaaten leben rund 35 Millionen Einwohner. Die wechselvolle Geschichte dieser Inselwelt seit der Landung des Kolumbus ist vielfach sichtbar, spürbar und hörbar. Denn die Karibik präsentiert sich als faszinierende Multi-Kulti-Region mit einer erstaunlichen Vielfalt von Sprachen, Traditionen, Glaubensrichtungen und Rhythmen ihrer Musik.

Karibik – Wind und Wetter – perfekte Bedingungen für einen Segeltörn

In der Karibik erwartet den Segler tropisches Wetter mit einer Durchschnittstemperatur von rund 27 Grad. Einen Winter gibt hier es nicht, allerdings im Sommer eine schwüle Regenzeit mit teilweise kräftigen Niederschlägen.
Der Passatwind „macht“ das ideale Segelwetter in der Karibik. Von Dezember bis Anfang April können Segler sehr konstanten Ost- und Nordost-Wind von 4 bis 6 Bft erwarten. Bei aufziehenden Wolkenbänken können aber auch Böen mit 8 Bft und mehr einfallen. Außerdem können Düseneffekte zwischen den Inseln erhöhte Aufmerksamkeit fordern. Reines „Kaffeesegeln“ ist ein Karibik-Törn also nicht unbedingt. Tagsüber kann meist nach Sicht navigiert werden – die Entfernungen zwischen den Inseln sind nicht groß.
Die Segelsaison dauert von November bis Juni. Auch der DHH zum Beispiel bietet seine Karibiktörns zum Mitsegeln in dieser Zeit an.
Die Hurrikanzeit erreicht ihren Höhepunkt in den Monaten in den Monaten August bis Oktober. Am gefährlichsten ist die Zeit ab Mitte August.

Atlantic Rally for Cruisers – der Weg zur Karibik

In Gemeinschaft anderer Segler sicher über den Atlantik in die Karibik, auf eigener Yacht oder zum Mitsegeln, zum Beispiel auf einer Yacht des DHH. Die ARC startet jedes Jahr im November in Las Palmas, Gran Canaria. Ziel ist die Rodney Bay, St. Lucia. Bis zu 200 Yachten aus aller Welt nehmen an der ARC teil und sind zwei bis drei Woche über rund 2700 Seemeilen unterwegs.

Antigua Sailing Week – auch für Mitsegler

In Gemeinschaft anderer Segler sicher über den Atlantik in die Karibik, auf eigener Yacht oder zum Mitsegeln, zum Beispiel auf einer Yacht des DHH.  Die ARC startet jedes Jahr im November in Las Palmas, Gran Canaria. Ziel ist die Rodney Bay, St. Lucia. Bis zu 200 Yachten aus aller Welt nehmen an der ARC teil und sind zwei bis drei Woche über rund 2700 Seemeilen unterwegs.

Beliebte Segeltörnreviere und -routen in der Karibik

Kuba-Küstentörns – Segelerlebnis für Entdecker. Start und Zielhafen ist das malerische Cienfuegos an der kubanischen Südwestküste.

St. Lucia – eine der schönsten und abwechslungsreichsten Karibik-Inseln in der Kette der British Windward Islands. Ihre berühmte Rodney Bay Marina ist der Zielhafen der Atlantic Rally for Cruisers ARC, an der Mitsegler mit dem DHH teilnehmen können.

Martinique ist die Hauptinsel der Französischen Antillen und als Start- und Zielhafen für Karibik-Törns nach Guadeloupe oder Antigua beliebt. Mitsegler können Martinique dank der guten Flugverbindungen günstig erreichen.  

Antigua liegt im beliebten Revier der Kleinen Antillen. Die Insel hat einen der landschaftlich reizvollsten Häfen der Welt: English Harbour. Hier ist „Nelson’s Dockyard“ ein weltberühmtes Zentrum des Yachtsports.

Die Virgin Islands sind ein Archipel aus Hunderten von Inseln zwischen Puerto Rico und den Kleinen Antillen. Eine der größeren Inseln ist Tortola. Es gibt auf der Welt nur wenige Inselreviere, die sich besser zum Segeln eignen als die Virgins.

Zu den Karibik-Segeltörn-Angeboten des DHH

DHH-Programm 2019

DHH-Programm 2019